BF1WV18 besucht den Kriemhildenstuhl

A. Ahmeti, 10.12.2018/ Am 05.09.2018 besuchten wir, die Klasse BF1WV18, den Kriemhildenstuhl in Bad Dürkheim. Der Kriemhildenstuhl ist ein ehemaliger römischer Steinbruch, der um das Jahr 200 n. Chr. von der 22. Legion der römischen Armee betrieben wurde, die in Mainz stationiert war. Er liegt im Nordwesten von Bad Dürkheim auf 250 m Höhe über dem Meeresspiegel am Südosthang des 300 m hohen Kästenberges. Der Name kommt daher, dass der Steinbruch im Mittelalter mit dem Nibelungenlied in Verbindung gebracht wurde. Dort konnten wir uns die Geschichte des alten Steinbruches ansehen, wie zum Beispiel die faszinierenden Symbole, die dort von den römischen Legionären eingeritzt wurden. Des Weiteren hat man einen guten Überblick über Bad Dürkheim. (Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Kriemhildenstuhl, abgerufen am 10.12.2018)

 

Übersicht: Aktuelle Berichte